Université de Fribourg | Universität Freiburg

C. Professionelle Entwicklung und Teaching Portfolio



Für die professionelle Entwicklung von Hochschuldozierenden ist es essentiell, die Lehrkompetenzen selbstkritisch in den Blick zu nehmen. Das Lehrportfolio ist ein Instrument, das hilft, sich reflexiv mit der eigenen Lehrtätigkeit und der persönlichen professionellen Entwicklung auseinanderzusetzen. Folgende Fragen können durch ein Lehrportfolio untersucht werden: Mit welcher Haltung als Lehrperson wird gelehrt? Wie wird gelehrt? Mit welcher Wirkung wird gelehrt? Welche Lehrkompetenzen können identifiziert werden, wo besteht Entwicklungspotential?

Arbeitsweise:

  • Impulsreferate durch die Workshopleiterin
  • Gruppen- und Einzelarbeiten
  • Diskussionen und Erfahrungsaustausch im Plenum
  • Peer-Feedback auf die vorgestellten Teile der einzelnen Lehrportfolios (am 2. Kurstag)

Lernziele

Die Teilnehmenden sollen ihre Lehrkompetenzen und deren professionellen Entwicklung anhand eines Lehrportfolios darstellen können. Dazu:

  • erhalten sie einen Überblick über die verschiedenen Funktionen von Lehrportfolios
  • erfahren sie, was ein Lehrportfolio beinhalten kann
  • erstellen sie ein eigenes Kompetenzprofil (Stärken-Schwächen-Analyse)
  • setzen sie sich mit ihrer Rolle als Lehrperson auseinander
  • beginnen sie mit der Erstellung von Teilen eines Lehrportfolios

Sprache

Deutsch (mündlich und schriftlich)

Verantwortliche

Dr. Silke Wehr Rappo ist stv. Leiterin der Hochschuldidaktik an der Universität Bern und hat die operative Leitung des CAS Hochschullehre inne. Sie begleitet hochschuldidaktische Projekte, leitet Kurse, führt Beratungen durch und ist Herausgeberin der Reihe "Beiträge aus der hochschuldidaktischen Praxis" des Haupt Verlags. Nach sprachtherapeutischer Tätigkeit war sie am Graduiertenkolleg Kognitionswissenschaft der Universität Hamburg im Schwerpunkt "Sprachentwicklung und Sprachentwicklungsstörungen". Promoviert hat sie am Heilpädagogischen Institut der Universität Freiburg (CH) zum Thema "Sprachbewusstsein von Kindern". Von 2001 bis 2004 war sie als Dozentin und Assistentin in der Lehrerbildung an der Universität Bern tätig und hat in dieser Zeit den CAS Hochschullehre absolviert.

Daten und Ort

Donnerstag, 12. Oktober 2017 (9.00-16.30 Uhr)
Donnerstag, 2. November 2017 (9.00-12.30 Uhr)

Die Anmeldungen werden am 6. Juni eröffnet. >>> Anmeldung und Abmeldung

Universität Freiburg, Gebäude PER21 (Bd de Pérolles 90)

Validierung

Modul mit 3 ECTS

Validierungsarbeit: Erarbeitung der Struktur eines eigenen Lehrportfolios und Formulierung der eigenen Lehrphilosophie

Fristen: Vorläufige Fassung der Lehrphilosophie bis zum 31. Oktober 2017. Nach dem Peerfeedback am 2. Kurstag: Erstellung einer überarbeiteten Fassung bis spätestens 30. November 2017.

Anmeldegebühr

Fr. 750.- (kostenlos für Lehrpersonen der Universität Freiburg)

Université de Fribourg - Centre de Didactique Universitaire - Bd de Pérolles 90 - 1700 Fribourg - Tel +41 26 300 75 51 - Fax +41 26 300 96 32
Kontakt: didactic [at] unifr.ch - Swiss University